AUSSERORDENTLICHE KAMMERVERSAMMLUNG 2021

CORONA-SONDERSEITE

AUSBILDUNGS- UND PRAKTIKUMSBÖRSE

(15.06.) Kulturveranstaltungen können ab heute für Hilfen registriert werden

Ab heute können sich Kulturveranstalter unter www.sonderfonds-kulturveranstaltungen.de für den Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen registrieren. Mehr Infos hier


(14.06.) Corona-Hilfen

Frist verlängert: Änderungsanträge bei November- und Dezemberhilfe bis 31. Juli 2021 möglich. Schnelle Antragstellung lohnt sich: Nur Neuanträge auf Überbrückungshilfe III, die bis 30. Juni eingehen, können noch eine Abschlagszahlung erhalten. Mehr Infos hier.


(14.06.) Aktuelle Neuregistrierung von Prüfenden Dritten zur weiteren Erhöhung der Sicherheit im Antragsverfahren der Corona-Hilfen

Das BMWi hat uns darüber informiert, dass zur Erhöhung des Sicherheitsniveaus der Antragsplattform für die Corona-Hilfen (www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de) derzeit verschiedene Maßnahmen umgesetzt werden. Ziel sei es insbesondere, die Möglichkeit zur betrügerischen Registrierung oder missbräuchliche Nutzung von Accounts weiter zu reduzieren.

In der letzten Woche haben daher alle registrierten prüfenden Dritten, deren E-Mail-Adresse nicht im Berufsregister hinterlegt ist, ein Schreiben mit einer neuen PIN zur Registrierung erhalten. Das Verfahren zur Registrierung mit der neuen PIN sowie die erweiterten Möglichkeiten für eine sichere Registrierung, u. a. mit ELSTER-Zertifikat, sind im Schreiben ausführlich erläutert.

Die Registrierung mit der neuen PIN ist innerhalb einer 4-Wochen-Frist bis zum 12. Juli 2021 umzusetzen. Danach ist eine Anmeldung mit dem bisherigen Account der betroffenen prüfenden Dritten nicht mehr möglich.


(11.06.) Rückzahlungsverpflichtungen im Rahmen der Corona-Soforthilfe

In einem Schreiben an die StBK Hessen informiert Staatssekretär Dr. Nimmermann (Hessisches Wirtschaftsministerium) darüber, wann die bewilligte und ausgezahlte Corona-Soforthilfe als zweckentsprechend verwendet gilt. Das Schreiben finden Sie hier.


(11.06.) Überbrückungshilfen

Verlängerung bis September 2021, Erhöhung der Obergrenze und voraussichtliches Ende der Abschlagszahlungen für die Überbrückungshilfe III: BMWi und BMF skizzieren in einer Pressemitteilung die wichtigsten Ergebnisse der finalen politischen Verständigung zu den Überbrückungshilfen und zur von der Europäischen Kommission genehmigten „Bundesregelung Schadensausgleich“. 

Die Bundesregierung verlängert die Überbrückungshilfen bis zum 30. September 2021 als Überbrückungshilfe III Plus. Die bewährten Förderbedingungen sollen in der Überbrückungshilfe III Plus ebenso beibehalten werden wie die Zahlung von Abschlägen. Neu hinzu soll die RestartPrämie kommen, mit der Unternehmen einen höheren Zuschuss zu den Personalkosten erhalten können. Die Neustarthilfe soll ebenfalls bis zum 30. September 2021 als Neustarthilfe Plus weitergeführt werden.

Zudem wird die Obergrenze für die Förderung im Rahmen der Überbrückungshilfe III und der Überbrückungshilfe III Plus erhöht. Künftig können Unternehmen, die von staatlichen Schließungsmaßnahmen direkt oder indirekt betroffen sind, bis zu 40 Mio. € als Schadensausgleich im Rahmen der Überbrückungshilfe geltend machen. Grundlage dafür ist die Bundesregelung Schadensausgleich, welche die Europäische Kommission genehmigt hat. Zusammen mit der bislang geltenden Obergrenze von bis zu 12 Mio. € beträgt der maximale Förderbetrag künftig in der Überbrückungshilfe III und der Überbrückungshilfe III Plus 52 Mio. €. Anträge auf Schadensausgleich nach der neuen Regelung sollen in Kürze gestellt werden können. 

Wichtige Information zur laufenden Überbrückungshilfe III:
Da am 30. Juni 2021 der Förderzeitraum der Überbrückungshilfe III endet, sollen nach diesem Datum auch die Abschlagszahlungen voraussichtlich eingestellt werden. Anträge auf Überbrückungshilfe III sollen über das Programmende hinaus bis zum 31. August 2021


StBK Hessen – Vertretung und Unterstützung für 9.000 qualifizierte und leistungsstarke Steuerberater

Unsere Mitglieder sind Hessens rund 9.000 niedergelassene Steuerberaterinnen und Steuerberater, die ihren Beruf unabhängig, zuverlässig und vorausschauend ausüben. Durch die gesetzlich geschützte Verschwiegenheit, die staatlich geprüfte Kompetenz und die langjährige detaillierte Kenntnis der wirtschaftlichen und persönlichen Verhältnisse ihrer Mandanten haben sie eine besondere Vertrauensstellung. Darauf basierend beraten und vertreten sie partnerschaftlich in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten.


Wir, die StBK Hessen,

  • fördern den steuerberatenden Beruf und vertreten die Interessen unserer Mitglieder
  • sichern die Qualität in der Aus- und Fortbildung und setzen Standards
  • sind Dienstleister unserer Mitglieder und fördern aktiv Innovation und Wissenstransfer
  • nehmen hoheitliche Aufgaben wahr und sind sachverständiger Berater des Staates
  • integrieren ein starkes Ehrenamt mit hoher Fachkompetenz und entlasten somit den Staat
  • führen die Berufsaufsicht und leisten damit einen Beitrag zu wirksamem Verbraucherschutz

StBK A-Z

A
Abschlussprüfung Sommer / Winter

Aktuelle Themen
Amtliche Mitteilungen
Änderungsmitteilungen zum Berufsregister
Anerkennung von Steuerberatungsgesellschaften

Anrechnung Berufsschulzeit
Anzeigen
Ausbildung Steuerfachangestellte/r
Ausbildungsatlas
Ausbildungsberatung
Ausbildungsbericht
Ausbildungsbörse
Ausbildungsmarketing
Ausgezeichneter Arbeitgeber
Ausländische Bildungsabschlüsse
Ausnahmegenehmigung für weitere Beratungsstelle
Ausnahmegenehmigung gewerbliche Tätigkeit

B
Befreiung von der Steuerberaterprüfung
Beitragsermäßigung
Beitragswesen
Berufsaufsicht / Beschwerden
Berufsausbildungsvertrag
Berufshaftpflichtversicherung
Berufsrechtliche Fragen
Berufsregister
Berufsschulen 
Beschwerde/Vermittlung
Bestellung Steuerberater
Bewerbungstraining

D
Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
DATEV SmartCard Registrierung
Duales Studium

E
Eignungsprüfung
Einzugsermächtigungen

F
Fachassistent/in Lohn und Gehalt
Fachassistent/in Rechnungswesen & Controlling
Fachberater für Internationales Steuerrecht
Fachberater für Zölle und Verbrauchsteuern
Finanzämter
Fortbildungsprädikat Urkunde
Fortbildungsprüfung Steuerfachwirt

G
Gebührenrechnungen
Gebührenrecht
Geldwäschegesetz
Geschäftsstelle
Gesellschaftslisten nach § 50 DVStB
Gründung von beruflichen Zusammenschlüssen

H
Hinweise zu Krisenunternehmen
Honorarrechnungen

I
Inserate
Impressum
Impressumspflicht

J
Jahresbericht

K
Kammerbeitrag
Kammermitgliedsausweis
Kammerrundschreiben
Krisenunternehmen

L
Landwirtschaftliche Buchstelle

M
Mandatsbeendigung
Mitgliederanzeigen
Mitgliedsausweis
Mitgliedsbeitrag
Mitgliederlogo

N
Newsletter

O
OFD-Verfügungen
Öffentliche Zahlungsaufforderung
Öffentlichkeitsarbeit
Ombudsleute

P
Präsidium
Praktikantenpaket
Praktikum
Praktikumsbörse
Praxisabwicklung
Praxisbörse / Anzeigen
Praxistreuhandschaft
Praxisvertretung
Pressemeldungen

R
Rechnungswesen & Controlling, Fachassistent/in

S
Seminare
Statuten
Stellenmarkt / Anzeigen
Stellungnahmen
Steuerberaterprüfung
Steuerberater-Suchdienst
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)
Steuerberatungsgesellschaft
Steuerfachangestellte/r (Ausbildung)
Steuerfachwirt Fortbildungsprüfung
Syndikus-Steuerberater

T
Termine
Telefonverzeichnis Finanzämter

U
Umschulung
Unerlaubte Hilfeleistung in Steuersachen (UWG)
Urkunden

V
Veranstaltungen
Vermittlungen
Verzicht Anerkennung Steuerberatungsgesellschaften
Verzicht Bestellung Steuerberater
Vollmachtsdatenbank
Vorstand

W
Weiterbildungsstipendium
Wiederbestellung Steuerberater

Z
Zwischenprüfung