Technische Voraussetzungen

Welche technische Voraussetzungen sollten/können Sie zur Nutzung der Steuerberaterplattform schon jetzt schaffen? Weitere Infos hier.


Die Steuerberaterplattform

Die Delegierten der 102. Bundeskammerversammlung haben die Errichtung der Steuerberaterplattform beschlossen und damit die Weichen für die digitale Zukunft des Berufsstandes gestellt. Die Arbeiten haben bereits begonnen, damit Steuerberater, Mandanten, Justiz und Verwaltung zukünftig hierüber miteinander kommunizieren und Daten austauschen können. Als ersten Anwendungsfall der Plattform soll ein besonderes elektronisches Steuer­berater­postfach (beSt) zum 1.1.2023 zur Verfügung stehen.

Funktion der Plattform:

  • zentrales Authentifizierungs- und Identifizierungsmedium für Steuerberater
  • Steuerberater können ihre Mandanten medienbruchfrei und rechtssicher vertreten
  • Steuerberater erhalten Zugang zum persönlichen Steuerberater-Postfach

Vorteile:

  • sicherer, einfacher und schneller Datenaustausch
  • Chat-Funktion der Finanzsoftware für direkte Kommunikation mit der Finanzverwaltung und somit schnelle Übermittlung von Ergänzungen zur Steuererklärung
  • nachvollziehbare Kommunikation und daher keine Notwendigkeit zur gesonderten Dokumentation
  • Zugriff auf berufsstandbezogene Services wie bspw. Fachsoftware - mithilfe der Vollmachtsdatenbank kann auf das OZG-Konto eines Mandanten zugegriffen werden, um z. B. Gewebesteuerbescheide direkt in die Fachsoftware der Kanzlei zu importieren und dort digital weiterzuverarbeiten