Workshop "Insolvenz des Mandanten: Haftung des Steuerberaters / Rückforderung des Honorars durch den Insolvenzverwalter?"

Die Kammer bietet Ihnen am Donnerstag, den 31.01.2019 um 15:30 Uhr in der Kammergeschäftsstelle einen kostenlosen Workshop zu dem Thema „Haftung des Steuerberaters und Rückforderung des Honorars durch den Insolvenzverwalter bei Insolvenz des Mandanten“ an.

Herr Herrmann, Präsident der Steuerberaterkammer Hessen, lädt Sie herzlich zu diesem Workshop ein, in dem wichtige und aktuelle Fragen im Zusammenhang mit der Insolvenz eines Mandanten erörtert werden sollen.
Besondere Aufmerksamkeit hat das Urteil des BGH vom 26. Januar 2017 (DStR 2017,942) hervorgerufen, wonach die Bilanz dann mangelhaft ist und Haftungsansprüche gegen den Steuerberater ausgelöst werden können, wenn dieser angesichts einer bestehenden Insolvenzreife der Gesellschaft objektiv zu Unrecht von der Unternehmensfortführung ausgeht.

Neben den Fragen zur Haftung des Steuerberaters im Falle der Insolvenz soll auch darauf eingegangen werden, unter welchen Voraussetzungen der Insolvenzverwalter Honorare zurückfordern kann und wie sich Steuerberater hiergegen schützen können.

Referent unserer Veranstaltung ist Herr Rechtsanwalt Michael Brügge, Köln, der bei der HDI Versicherung AG im Schadenmanagement für die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung von Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern tätig ist.

Um den Charakter eines Workshops zu erhalten, ist die Teilnehmerzahl auf 40 Personen beschränkt. Wir bitten deswegen um Ihre baldige Anmeldung unter sonja.vogl(at)stbk-hessen.de.