Save the Date - Brüsseler Konferenz

Die Brüsseler Konferenz „Die Rolle des Berufsrechts im Kampf gegen Geldwäsche“ findet am 17. November 2021 statt. Die Konferenz wird von der Bundessteuerberaterkammer KdöR und dem Deutschen Steuerberaterverband e.V. gemeinsam unter dem Dach der German Tax Advisers getragen. 

Hintergrund sind die neuen Vorschläge der Europäischen Kommission zur Bekämpfung von Geldwäsche, die sie im Juli 2021 vorgestellt hat. Sie sehen die Errichtung einer Europäischen Geldwäschebehörde und die Einführung einer einheitlichen Bargeldobergrenze von 10.000 € vor. Außerdem sollen die bisherigen Rahmenvorschriften gebündelt und in unmittelbar geltendes EU-Recht überführt werden.

Ihre Teilnahme zugesagt haben bereits die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und MdEP Nicola Beer (FDP/RENEW) sowie die Stellvertretende Generaldirektorin der GD FISMA, Alexandra Jour-Schröder. Damit wurden zwei hochrangige Brüsseler Entscheidungsträgerinnen für eine spannende Diskussion gewonnen, bei der die Gelegenheit besteht, die Arbeit des Berufsstands – und insbesondere die der Steuerberaterkammern – bei der Aufdeckung mutmaßlich geldwäscherelevanter Sachverhalte einem interessierten Brüsseler Publikum näherzubringen.

Die Konferenz ist als Präsenzveranstaltung geplant und wird von ca. 15:30 bis 17:30 Uhr in Brüssel stattfinden. Sie wird zusätzlich per Livestream übertragen. Die Teilnehmerzahl in Präsenz wird voraussichtlich begrenzt sein. Weitere Informationen, auch zum Anmeldeverfahren, erhalten Sie in Kürze.

Der ursprünglich für den 30. September 2021 anvisierte Termin kann aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden.