Sicherer E-Mail-Verkehr / öffentlicher Schlüssel

Vertrauliche E-Mails können Sie an unsere zentrale E-Mail-Adresse geschaeftsstelle(at)stbk-hessen.de verschlüsselt zusenden. Bitte nutzen Sie hierfür eine der nachfolgenden Verschlüsselungsoption:

Installationshinweise

So installieren Sie den öffentlichen Schlüssel in Microsoft Outlook, um E-Mails zu verschlüsseln:

1. Starten Sie den Download und speichern Sie unseren öffentlichen Schlüssel unter dem Namen StBK-Hessen_E-Secure.crt auf Ihrer Festplatte.

2. Starten Sie anschließend Microsoft Outlook und wechseln Sie in die Kontakte.

3. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Neu, um einen neuen Kontakt zu erstellen.

4. Klicken Sie auf die Registerkarte Zertifikate, um den öffentlichen Schlüssel zu hinterlegen.

5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Importieren und wählen Sie anschließend im Dialogfenster Zertifikat suchen das Verzeichnis, in dem Sie die Datei StBK-Hessen_E-Secure.crt gespeichert haben.

6. Markieren Sie die Datei StBK-Hessen_E-Secure.crt und klicken Sie auf die Schaltfläche Öffnen.

7. Wenn Sie auf Ihrem PC kein DATEV-Programm installiert haben, dann müssen Sie auch das Root-Zertifikat der DATEV unter dem Kontakt der StBK Hessen installieren.

8. Ergänzen Sie die restlichen Felder im neuen Kontakt.

Damit haben Sie den Schlüssel in Microsoft Outlook eingebunden. Jetzt können Sie über den neu erzeugten Kontakt verschlüsselte E-Mails mittels Outlook-Add-In "verschlüsseln" an die StBK Hessen senden. Sofern Sie bereits einen Kontakt angelegt hatten, empfielt es sich, diesen zuerst zu löschen. Erfahrungsgemäß führt die nachträgliche Aufnahme eines Zertifikates in einen vorhandenen Kontakt zu Problemen.

Vorgehen

1. Wählen Sie in Outlook 2010/2013/2016 den Menüpunkt Datei | Informationen | Kontoeinstellungen | Kontoeinstellungen.
1.1 In Outlook 2007 wählen Sie den Menüpunkt Extras | Kontoeinstellungen

2. Wechseln Sie auf die Registerkarte Adressbücher und klicken Sie auf Neu.

3. Wählen Sie Internetverzeichnisdienst (LDAP) und klicken Sie auf Weiter.

4. Erfassen Sie in der Rubrik Serverinformationen als Servername ldap.crl.esecure.datev.de.

4. Beenden Sie die Eingabe mit Weiter oder OK oder Fertig stellen.

5. Starten Sie Outlook neu.

Sie können uns nun verschlüsselte Mails mittels Outlook-Add-In "verschlüsseln" zusenden. Outlook durchsucht den Internetverzeichnisdienst beim Versand einer zu verschlüsselnden E-Mail automatisch.