Fachassistent/in Lohn & Gehalt

Mit Ablegen der Fortbildungsprüfung Fachassistent/in Lohn & Gehalt können Sie nachweisen, dass Sie durch berufliche Fortbildung die zusätzlichen berufsbezogenen Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung erworben haben. Die Prüfung wird von den Steuerberaterkammern als zuständige Stellen nach § 46 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz (BBiG) durchgeführt. Dabei richtet sich die Durchführung nach der Prüfungsordnung der Steuerberaterkammer. Bitte beachten Sie auch hierbei die Zulassungsvoraussetzungen gemäß § 9 PO.

Gemäß der mit den Steuerberaterkammern Rheinland-Pfalz und Saarland getroffenen Zuständigkeitsvereinbarungen können ab dem Prüfungsdurchgang 2019 auch Prüfungsbewerber aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland ihre Prüfung vor der StBK Hessen ablegen.


Fortbildungsprüfung Fachassistent Lohn & Gehalt 2020 - Aktuelle Hinweise zur Corona-Virus-Pandemie: Stand 20.08.2020

Bitte beachten Sie die folgenden wichtigen Hinweise bezüglich der „Corona Virus-Pandemie“ zur Durchführung der Fortbildungsprüfung:

  • Bitte halten Sie den Mindestabstand von min. 1,5 m ein. Gruppenbildungen vor, während und nach den Prüfungen haben zu unterbleiben. Dies gilt auch für den Außenbereich des Prüfungsgebäudes.
  • Die Hygieneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts www.rki.de (externer Link) sind einzuhalten: u.a. regelmäßiges Händewaschen, kein Händeschütteln, keine Umarmungen, in die Armbeuge husten oder niesen.
  • Durch das Land Hessen wurde am 21.04.2020 eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung beschlossen. Diese gilt seit dem 27.04.2020 und ist im Prüfungsgebäude auf den Gängen, auch bei einem Toilettengang, zu tragen.
  • Die Pflicht gilt nicht für Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können (z. B. Asthmatiker). Dies ist durch eine aktuelle ärztliche Bescheinigung (im Original) bei unserer Kammer nachzuweisen. Sie erhalten dann ein Genehmigungsschreiben, das der aufsichtsführenden Person am Prüfungsort vorzulegen ist.
  • Bringen Sie bitte eine eigene Mund- und Nasenbedeckung/Alltagsmaske mit und legen diese vor dem Betreten des Prüfungsgebäudes an.
  • Ein- und Ausgänge zum jeweiligen Gebäude werden gekennzeichnet sein. Bitte beachten Sie die Beschilderungen vor Ort.
  • Die Handhygiene zum Betreten des Prüfungsraums ist je nach Vorgabe vor Ort auszuführen.
  • Der Prüfungsraum ist nach Feststellung der Identität einzeln zu betreten. Bitte suchen Sie umgehend Ihren Platz auf.
  • Toilettengänge sind (nach den gegebenen Kapazitäten) erlaubt. Gespräche während des Toilettengangs haben zu unterbleiben. Die Mund- und Nasenbedeckung ist zu tragen.
  • Der Prüfungsraum ist klimatisiert.
  • Bitte bleiben Sie nach Ablauf der Bearbeitungszeit auf Ihren Plätzen sitzen, die Klausuren werden sodann von den aufsichtsführenden Personen eingesammelt. Behalten Sie Ruhe und sprechen Sie nicht mit anderen Prüfungsteilnehmern. Legen Sie vor der Abgabe Ihrer Aufsichtsarbeit Ihre Mund-Nasen-Maske an. Nach Abgabe sämtlicher Arbeiten erhalten Sie das Zeichen zum Aufstehen und Räumen Ihres Platzes. Der Prüfungsraum ist hiernach einzeln zu verlassen. Die Abstandsregeln sind dabei einzuhalten.

Sollten Sie Husten, Fieber, Atemnot oder andere Symptome verspüren, die einen Corona-Verdacht ergeben, kommen Sie bitte nicht zur Prüfung und suchen einen Arzt auf. Nach § 22 der Prüfungsordnung können Sie von der Prüfung zurücktreten.

Auch Personen die innerhalb der letzten 14 Tage (ausgehend vom 14.10.2020) positiv auf das Corona-Virus getestet wurden oder unter einer behördlich angeordneten Quarantäne stehen oder innerhalb der letzten 14 Tage (ausgehend vom 14.10.2020) Kontakt zu einer erwiesenermaßen mit dem Corona-Virus infizierten Person hatten, machen bitte von Ihrem Recht auf Rücktritt Gebrauch.

Die Corona-Pandemie kann zu kurzfristigen Änderungen hinsichtlich der Hygieneanforderungen Anlass geben. Hierüber berichten wir auf unserer Homepage (www.stbk-hessen.de).


Prüfung 2020

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Die Zulassung zur Prüfung erfordert eine frist- und formgerechte Anmeldung (Ausschlussfrist!). Die erforderlichen Nachweise sind vollständig mit dem Antrag schriftlich (per Post oder Fax) einzureichen. Eine E-Mail genügt nicht der gesetzlichen Formerfordernis. Der Anmeldeschluss ist zugleich Zahlungsfrist für die Zulassungs- (100,00 €) und Prüfungsgebühr (150,00 €).

 

  • Vor den Prüfungsausschüssen der Steuerberaterkammer Hessen werden i.d.R. nur Prüfungsbewerber zugelassen, die ihren Beschäftigungsort in Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland haben.
  • Bitte beachten Sie die Zulassungsvoraussetzungen in der Prüfungsordnung.
  • Eine Bestätigung über die Zulassung zur Prüfung und den Geldeingang erhalten Sie schriftlich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir hierzu keine telefonischen Auskünfte erteilen können.
  • Die Einladungen zur schriftlichen Prüfung werden ca. 4 Wochen vor der schriftlichen Prüfung versandt.

Als Prüfungstermin für die schriftliche Prüfung 2020 wird bekannt gegeben:

Mittwoch, 14.10.2020, 9:00 – 13:00 Uhr

Prüfungsort: Stadthalle in Hofheim am Taunus

Die Ergebnisse der schriftlichen Prüfung werden voraussichtlich von Mitte bis Ende November schriftlich mitgeteilt und können auch zu dieser Zeit online eingesehen werden.

Die mündliche Prüfung findet im Zeitraum von Ende November bis Mitte Dezember 2020 in der Geschäftsstelle der Steuerberaterkammer Hessen statt.

Folgende weitere Prüfungstermine sind festgelegt:

•    13.10.2021
•    19.10.2022
•    18.10.2023
•    16.10.2024
•    15.10.2025